Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Franz Wilhelm Emil Einert

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 5.6.1826 in Keula;
† 13.2.1896 in Arn­stadt;
Col­la­bo­ra­tor;
For­scher und volks­tüm­li­cher Schrift­stel­ler;
lebte in Arn­stadt.

Bibliografie

Über die hohe Bedeu­tung, wel­che die Großt­ha­ten Fried­richs II. im Sie­ben­jäh­ri­gen Kriege, beson­ders sein Sieg bei Roß­bach, für die Ent­wick­lung der deut­schen Lite­ra­tur gehabt haben, Arn­stadt 1858;
Über die welt­bür­ger­li­che Rich­tung unse­rer Klas­si­schen Lit­te­ra­tur, Arn­stadt 1865;
Zu wel­chen Erwar­tun­gen für unsere vater­län­di­sche Poe­sie berech­ti­gen uns die gro­ssen Ereig­nisse der Gegen­wart?, Arn­stadt 1871;
Die Zei­ten des gro­ßen Bran­des. Bild aus Arn­stadts Ver­gan­gen­heit, Jena 1885;
Arn­stadt in den Zei­ten des 30-jäh­ri­gen Krie­ges, 3 Bde., Jena 1887–1890;
Aus den Papie­ren eines Rat­hau­ses : Bei­träge zur deut­schen Sit­ten­ge­schichte, Arn­stadt 1892;
Ein Thü­rin­ger Land­pfar­rer im 30jährigen Kriege. Mit­tei­lun­gen aus einer Kir­chen-Chro­nik, Arn­stadt 1893;
Aus der Ver­gan­gen­heit der Lieb­frau­en­kir­che, Son­der­druck, Arn­stadt 1895;
 

An den Anfang scrollen