Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Wolrad Eigenbrodt

eigentlicher Name

Pseudonym/e

E. Wol­rad

Biografie

* 10.6.1860 in Koblenz;
† 25.5.1921 in Jena;
Stu­dium;
Dr. phil.;
Schul­di­rek­tor in der Schweiz;
1890 in Karls­ruhe;
Über­set­zer, Phi­lo­loge und Schrift­stel­ler.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Gedichte aus Arco, 1881;
Bertrada, Tra­gö­die, 1883;
Hage­dorn und die Erzäh­lung in Reim­ver­sen, 1884;
Schauen und Sin­nen. Ein Spruch­büch­lein, 1895;
Aus der schö­nen wei­ten Welt. Lied­chen und Verse für unsere Klei­nen, 1902;
Der Stu­dio in Jena, Lie­der, 1908;
Hei­mat­büch­lein für unsere Klei­nen. Neue Kin­der­lie­der, 1908;
Der Stu­dio in Frei­burg, Lie­der, 1911;
Wald- und Was­ser­mär­chen, 1918;
Bäum­chen im Früh­ling, Lie­der, 1919;
Früh­lings­gar­ten. Ein Sträuß­lein Kin­der­lie­der, 1921;

An den Anfang scrollen