Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Robert Eberhardt

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 12.6.1987 in Schmal­kal­den; Autor und Ver­le­ger; seit 2003 jour­na­li­stisch tätig; seit 2007 Stu­dium der Kunst­ge­schichte und Geschichte an der Ruprecht-Karls-Uni­ver­si­tät Hei­del­berg, 2010/11 an der Uni­ver­si­tät Paris-Sor­bonne; 2008 Grün­dung des Wolff Ver­lag R. Eber­hardt in Schmal­kal­den als »jüng­ster Ver­le­ger Deutsch­lands«, spä­ter in Ber­lin; Grün­der und seit 2010 Vor­sit­zen­der der Gesell­schaft Kul­tur­erbe Thü­rin­gen e. V.; 2011 Som­mersti­pen­dium in Cam­bridge (GB) der Ruprecht-Karls-Uni­ver­si­tät Hei­del­berg; lebt in Schmal­kal­den und Ber­lin.

(Foto pri­vat)

Bibliografie

Chro­nik Unte­res Schmal­kal­de­tal, Schmal­kal­den 2007;
Seume und Münch­hau­sen. Mit dem Neu­druck der »Rück­erin­ne­run­gen« von 1797, Schmal­kal­den 2010;
Klaus Staeck. Ate­lier­be­such, Ber­lin-Schmal­kal­den 2011;
Céd­ric Gruat, Hit­ler in Paris, Mit­über­set­zer, 2011;
Ate­lier­be­such Ulrich Moritz, 2012;
Ulrich Moritz. Ate­lier­be­such, Ber­lin 2012;
Kir­sten Klöck­ner. Ate­lier­be­such, mit Ben Men­del­son, Ber­lin 2013;
Leben und dich­ten Sie freu­dig fort. Leben und Werk der Arnol­dine Wolf, Schmal­kal­den 2017;
Ver­öf­fent­li­chun­gen in Zeit­schrif­ten;

Her­aus­ga­ben
Andreas Wiß, Gedichte, Schmal­kal­den 2008;

An den Anfang scrollen