Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Samuel Eberhard

eigentlicher Name

Pseudonym/e

(wei­tere Schreib­wei­sen des Namens)
Eber­hardi, Samuel
Eber­har­dus, Samuel
Ebhardt, Samuel
Ebhart, Samuel

Biografie

* 1611; † 1641 (verm. in Bür­gel); Stu­dium der Theo­lo­gie; Orga­nist in Neu­stadt an der Orla; 1632–1641 Pfar­rer in Hohen­dorf bei Bür­gel.

Bibliografie

Eccle­sia Mili­tans, & Tri­um­phans. Eine sehr schöne/ Anmütige/ lieb­li­che und gantz Christliche/ zuvor nie­mals in Druck außge­gangne Como­e­dia, von der jetzt noch streit­ten­den und tri­um­phi­ren­den Christ­li­chen Kir­chen Gottes/ und der­sel­ben Gele­gen­heit und Zustande, immas­sen sol­che erst­lich: Durch den Ehr­wir­di­gen unnd Wol­ge­lahr­ten Herrn Georg Ebhar­ten Seeligen/ wei­land Pfar­rern zu Schön­dorff con­ci­pirt. Jetzo aber meh­rer­st­heils ander­weit auffs new ubersehn/ corrigirt/ gebessert/ in deut­sche Reim verfasset/ und in Druck gege­ben, Jehna 1611;
Como­e­die von der strei­ten­den und tri­um­phi­ren­den Kir­che, 1640;

An den Anfang scrollen