Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Karl Daniel Adolph Douai

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Genre
Biografie

* 1819 in Alten­burg; † 1888 in Williamsburg/USA; Sohn eines Leh­rers; 1838–1841 Stu­dium in Leip­zig; 1841–1847 Haus­leh­rer in Ruß­land; 1847 Grün­dung einer Pri­vat­schule in Alten­burg; 1848 Ver­haf­tung wegen Teil­nahme an der Revo­lu­tion; 1852 Aus­wan­de­rung in die USA nach Neu-Bran­den­burg; Lei­ter einer Zei­tung in Neu-Bran­den­burg; 1856 Grün­dung einer Deutsch-Ame­ri­ka­ni­schen Schule in Bos­ton; 1861 Direk­tor der Aka­de­mie in Hobo­ken; 1866 Grün­dung einer Pri­vat­schule in New York.

(Adolph Douai, um 1860, unbe­kann­ter Künstler)

Bibliografie

Der gute Hirt und die Mieth­linge, 1851;
Die Ent­deckung der neuen Welt, 1851;
Die Erlö­sung, 1851;
Die Offen­ba­rung, 1851;
Die Schöp­fung, 1851;
Die Unsterb­lich­keit, 1851;
Die Vor­se­hung, 1851;
Die Zau­be­rei, 1851;
Fata Mor­gana. Deutsch-ame­ri­ka­ni­sche Preis-Novelle, St. Louis 1858;
Land und Leute in der Union, 1864;
Die wilde Jagd, Roman, 1869;
Ant­wort an die Beken­ner des The­is­mus, 1875;

An den Anfang scrollen