Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Theo Dietrich

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 19.2.1917 in Löb­ichau;
Besuch der Hoch­schule für Leh­rer­bil­dung in Bay­reuth;
Stu­dium der Päd­ago­gik in Jena;
1946 Dr. päd.;
1952 Pro­fes­sor für Erzie­hungs­wis­sen­schaf­ten an der Uni­ver­si­tät Bre­men, ab 1975 Pro­fes­sor in Bay­reuth;
1985 Bun­des­ver­dienst­kreuz.

Bibliografie

Wie Kin­der sich Erwach­sene wün­schen, 1953;
 
Peter Peter­sen. Leben und Werk, 1958;
Mensch und Erzie­hung in der Päd­ago­gik Chri­stian Gott­hilf Salz­manns. Stu­dien zur Anthro­po­lo­gie Salz­manns, 1963;
 
Sozia­li­sti­sche Päd­ago­gik – Ideo­lo­gie ohne Wirk­lich­keit, 1966;
 
Geschichte der Päd­ago­gik in Bei­spie­len. 18. bis 20. Jahr­hun­dert, 1970;
 
Zeit- und Grund­fra­gen der Päd­ago­gik. Eine Ein­füh­rung in päd­ago­gi­sches Den­ken, 1983;

An den Anfang scrollen