Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Fritz Bob Busch

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 2.5.1922 Erfurt-Möbis­burg;
† 5.8.2010 in Wol­fegg;
Auto­mo­bil-Experte und Schrift­stel­ler;
1962–1975 Auto­mo­bil­tex­ter für die Zeit­schrift »Stern«;
1973 Eröff­nung eines pri­va­ten Auto­mu­se­ums;
lebte zuletzt in Wol­fegg.

Bibliografie

Einer hupt immer. Hei­tere Auto­mo­bil­ge­schich­ten, mit Ben­zin geschrie­ben, 1963;
 
Bob und seine Autos, 1965;
 
Lie­ben Sie Voll­gas? Geschich­ten für Leute, die gern wel­ches geben, 1965;
 
Unser Sturm­vo­gel hat Räder, 1965;
 
Ein Junge und 1000 Autos, 1967;
 
Wer ein­mal unterm Blech­dach saß. Das fah­rende Volk, im Rück­spie­gel betrach­tet, 1970;
Das fah­rende Wohn­wa­gen­buch, 1970;
 
Berühmte Auto­mo­bile damals und heute, 1971;
 
Der große Test. Mit dem Auto von Alaska nach Feu­er­land, 1975;
 
Blick in den Rück­spie­gel. Erin­ne­run­gen an Autos und Men­schen, 198o;
 
Ent­lang den Traum­kü­sten Euro­pas, 1982;
 
Hun­dert hei­tere Auto­mo­bil­ge­schich­ten, 1986;
 
Als Jim den hei­ßen Ofen stahl, 1990;
 
Ben­zin vom Faß, 1990;
 
So weit der Motor trägt, 1990;
Mer­ce­des-Benz-Museum, 1991;
 
Unser Sturm­vo­gel hat Räder. Der wie­der­ent­deckte Roman, 1995;

An den Anfang scrollen