Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Julius Burchardt

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Julius Bardt
Mat­thias Burchardt 

Biografie

* 17.7.1895 in Tei­stun­gen; † 22.4.1982 in Bad Brei­sig; Besuch des Päd­ago­gi­schen Semi­nars; Stu­dium in Köln und Bonn; Tätig­keit als Leh­rer in Mühl­heim an der Ruhr, Essen und Wuppertal-Elberfeld.

Bibliografie

Die Meierhöfer,1931;
Vagant unter euch, Ged., 1933;
Hein Son­der­bring, 1933;
Vier Frauen, 1950;
Frau Kuhl­mann und ihre Söhne, Roman, 2 Bde., 1951;
In dunk­len Näch­ten, 1957;
Das fröh­li­che Dik­tat. Kurz­ge­schich­ten, 2 Bde., 1960;
Klaus Kil­lian, 1961;
Der näch­ste Mor­gen, 1965;

An den Anfang scrollen