Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Sylvia Bräsel

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

15.06.1952 in Meinsberg/Sachsen; Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin und lite­ra­ri­sche Über­set­ze­rin; 1971–1975 Stu­dium der Ger­ma­ni­stik, Geschichte, Psy­cho­lo­gie und Päd­ago­gik an der Uni­ver­si­tät Leip­zig (Staats­examen und Diplom); wis­sen­schaft­li­che Assi­sten­tin im Bereich Lite­ra­tur­wis­sen­schaf­ten und Ger­ma­ni­stik in Leip­zig; Lehr­tä­tig­keit auf dem Gebiet Deutsch als Fremd­spra­che in Leip­zig; 1979 Dr. phil. in Leip­zig; Lite­ra­tur­wis­sen­schaft­le­rin im Bereich Kul­tur­theo­rie und Ästhe­tik an der TU Chem­nitz und an der PH Erfurt (heute Uni­ver­si­tät Erfurt); Aus­lands­tä­tig­keit im Auf­trag des DAAD und des BVA nach Gewäh­rung von Son­der­ur­laub im dienst­li­chen Inter­esse durch das Thü­rin­ger Mini­ste­ri­ums für Wis­sen­schaft, For­schung und Kunst; Lek­to­rin an der Bei­jing For­eign Stu­dies Uni­ver­sity in Peking/China; Asso­ciate Visi­t­ing Pro­fes­sor an der Yonsei Uni­ver­si­tät in Seoul/Korea; Exper­tin für deut­sche Spra­che, Lite­ra­tur und Lan­des­kunde in Sofia/Bulgarien; Mit­ar­bei­te­rin am Lehr­stuhl Neuere Deut­sche Lite­ra­tur­wis­sen­schaft und Lehr­tä­tig­keit im Bereich Ost­asia­ti­sche Geschichte an der Uni­ver­si­tät Erfurt; wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin im Bereich Neuere deut­sche Lite­ra­tur­wis­sen­schaft an der Uni­ver­si­tät Erfurt; 1996 Dae­san Lite­ra­tur­preis für Über­set­zung mit Kim Miy-He; lebt in Erfurt.

Bibliografie

Über­set­zun­gen aus dem Koreanischen
Brä­sel, Syl­via / Kim, Miy-He: Wind­be­stat­tung. Ein Gedicht­zy­klus von Tong-gyu Hwang, Edi­tion Peper­korn, Göt­tin­gen 1996;
Brä­sel, Syl­via / Kim, Miy-He: Warum das Mäd­chen Sim-Tsche­ong zwei­mal ins Was­ser ging. Vier moderne korea­ni­sche Thea­ter­stücke, Edi­tion Peper­korn, Göt­tin­gen 1996;
Brä­sel, Syl­via, u.a.,: Eines Tages ohne Trä­nen. Zeit­ge­nös­si­sche Lite­ra­tur aus Korea, „die horen“, Bd. 184, Ver­lag für neue Wis­sen­schaft, Bre­mer­ha­ven 1996;
Brä­sel, Syl­via / Kim, Miy-He: Die Seele des Win­des. Erzäh­lun­gen von Jung-Hee Oh, Edi­tion Peper­korn, Göt­tin­gen 1998;
Brä­sel, Syl­via / Kim, Miy-He: Es ist weit von Seoul nach Yong­wol. Aus­ge­wählte Dra­men von Kang-Baek Lee, Edi­tion Peper­korn, Göt­tin­gen 1999;
Brä­sel, Syl­via / Kim, Miy-He: Der Wäch­ter der Wolke. Aus­ge­wählte Gedichte von Kim Soo-Young, Edi­tion Peper­korn, Thunum 2001;
Brä­sel, Syl­via / Kim, Miy-He: Sünd­hafte Sehn­sucht. Aus­ge­wählte Gedichte von Hwang Chi-Woo, ABERA Ver­lag, Ham­burg 2003;
Brä­sel, Syl­via / Kim, Miy-He: Beim Erwa­chen aus dem Schlaf. Gedicht von Ko Un, In: Sar­to­rius, Joa­chim (Hrsg.): Nach­rich­ten von der Poe­sie, Ran­dom House Audio, Köln 2005;
Brä­sel, Sylvia/ Lie Kwang-Sook: Korea­ni­sche Erzäh­lun­gen, dtv, Mün­chen 2005;
Erfin­den und Erin­nern. Über­le­gun­gen zu aus­ge­wähl­ten Wer­ken moder­ner süd­ko­rea­ni­scher Lite­ra­tur aus fremd­kul­tu­rel­ler Sicht. In: Geb­hard, Wal­ter (Hrsg.): Ost­asi­en­re­zep­tion in der Nach­kriegs­zeit, Mün­chen 2007;

Wis­sen­schafts­pu­bli­ka­tio­nen

An den Anfang scrollen