Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Rudi W. Berger

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 3.1.1924 in Löhma b. Schleiz; Tisch­ler, Berufs­schul­leh­rer, Jour­na­list, Betriebs­zei­tungs­re­dak­teur; 1964–1965 Lite­ra­tur­in­sti­tut »Johannes‑R.-Becher« in Leip­zig; Mit­glied des Grei­zer Krei­ses, des Zwickauer Autoren­krei­ses und des Ver­ban­des Deut­scher Schrift­stel­ler Thü­rin­gen; lebt in Lan­gen­wet­zen­dorf.

(Foto: Sieg­fried Nucke)

Bibliografie

Das Wag­nis, Büh­nen­stück, 1974;
Traum nir­gendwo / Hei­ßer Lip­pen Hauch, Ged., 2003;
Bevor du gehst, Erz., 2004;
Laura, Roman, 2005;
Spit­zen­rausch, Roman, 2006;
Auf Leben und Tod, Erz., 2007;
zahl­rei­che Ver­öf­fent­li­chun­gen in Zei­tun­gen, Zeit­schrif­ten u. Antho­lo­gien;

An den Anfang scrollen