Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Reinhold Bechstein

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 12.10.1833 in Mei­nin­gen;
† 5.10.1894 in Jena;
1869 Pro­fes­sor der ger­ma­ni­schen Phi­lo­lo­gie in Jena, ab 1871 Rostock;

Bibliografie

Zum Spiel der zehn Jung­frauen, 1866;
Tri­stan und Isolt in deut­schen Dich­tun­gen der Neu­zeit, 1876;
Die Alter­tüm­lich­kei­ten in unse­rer heu­ti­gen Schrift­spra­che, 1878;
Lud­wig Bech­stein, 1882;
(Her­aus­ga­ben);
Eber­nand von Erfurt, Hein­rich und Kuni­gunde, 1860;
Alt­deut­sche Mär­chen, Sagen und Legen­den, 1863;
Das Mathias von Beheimb Evan­ge­li­en­buch, 1867;
Gott­frieds Tri­stan, 1869;
Hein­rich von Frei­bergs Tri­stan, 1877;
Ulrich von Liech­ten­steins Frau­en­dienst, 1888;

An den Anfang scrollen