Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Charlotte Bechstein

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 27.10.1939 in Wal­ters­hau­sen, Lehre als Stahl­bau­schlos­ser, 1956–1959 ABF Jena, 1959–1962 Stu­dium der Phi­lo­so­phie in Jena, Exma­tri­ku­la­tion wegen „poli­ti­scher Unreife“, anschlie­ßend Aus­bil­dung als Biblio­the­ka­rin, 1964–1970 Lei­te­rin der Stadt­bi­blio­thek Wal­ters­hau­sen, 1970–1973 Biblio­the­ka­rin in Gotha, 1974–1983 Lei­te­rin der Gotha-Infor­ma­tion, 1977/78 Son­der­lehr­gang der HFF Pots­dam, 1980 Aus­tritt aus dem Schrift­stel­ler­ver­band, 1984–1996 Lei­te­rin der Abt. Infor­ma­tion und Doku­men­ta­tion und Biblio­the­ka­rin am Insti­tut zur Aus­bil­dung für Inge­nieur­päd­ago­gen in Gotha, 1997/98 Biblio­the­ka­rin in Gotha, 1999 beruf­li­che Reha­bi­li­tie­rung, lebt in Gotha.

Bibliografie

Ein Brief für Wang, Kin­der­buch, Ber­lin 1972;
Die Biblio­the­ka­rin, Fern­seh­spiel, 1976;
Mit den Wöl­fen sollst du heu­len, Erzäh­lung, Frank­furt am Main 1993;
Hab gelernt durch Wände zu gehen, Gedichte, (Mit­au­torin), Göt­tin­gen 1993;
Du darfst nicht daran zer­bre­chen, Erzäh­lung, Neu­stadt am Rüben­berge 1997;
Anna-Susanna geht stif­ten, Bucha 2004.

An den Anfang scrollen