Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Friedrich Christian Baumeister

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 17.7.1709 in Kör­ner b. Mühl­hau­sen; † 8.10.1785 in Gör­litz; Stu­dium der Phi­lo­so­phie in Jena und Wit­ten­berg; 1730 Magi­ster­grad; 1734 Adjunkt der phi­lo­so­phi­schen Fakul­tät in Wit­ten­berg; 1736 Rek­tor des Gym­na­si­ums in Gör­litz.

Bibliografie

De stu­dio­rum cul­tura per saltum, 1731;
Phi­lo­so­phia defi­ni­tiva, 1733;
Institv­tio­nes phi­lo­so­phiae ratio­na­lis methodo Wol­fii con­scrip­tae, Wit­ten­berg 1736, u.d.T. Den­kungs­wis­sen­schaft, 1765;
Institv­tio­nes meta­phy­si­cae, 1736;
Von der ver­nünf­ti­gen Art, den heut zu Tage so sehr ein­rei­ßen­den Deismo und Natu­ra­lismo zu begeg­nen, 1737;
Von der Glück­se­lig­keit derer, so Schu­len wohl­tun, 1737;
Trost­schrei­ben bey Gele­gen­heit eines eines unge­wöhn­li­chen Todes­fal­les, von dem ver­bor­ge­nen Gott, 1738;
Von der Unzu­läng­lich­keit der Ver­nunft in Beru­hi­gung des Gewis­sens, 1738;
Phi­lo­so­phia recens con­tro­versa, 1738–1766;
Von den Ursa­chen, Ände­run­gen in den Schu­len vor­zu­neh­men, 1739;
Triga ger­mano­rum de histo­ria phi­lo­so­phica optime meri­torum, 1740;
Histo­ria doc­tri­nae de optimo mundo, 1741;
Die Ver­mäh­lung der Psy­che mit der Tugend. Ein Sing­spiel, 1743;
Die von der Vor­sicht nach Sach­sen abge­schickte Irene, Ged., 1746;
Anfangs­gründe der Rede­kunst, 1750;
Ele­menta Phi­lo­so­phiae Recen­tio­ris, 1755;
Die Gestalt einer Seele, die stille zu Gott ist. Eine Gedächt­nis­schrift, 1755;
Von den Ver­dien­sten der Vor­fah­ren um die Nach­kom­men in Anse­hung der Reli­gion und der Wis­sen­schaf­ten, 1764;

An den Anfang scrollen