Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Hans Bauer

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 6.5.1894 in Alten­burg;
† 1.1.1982 in Leip­zig;
Sohn eines Kauf­manns;
Tätig­keit als Jour­na­list;
1921–1924 Her­aus­ge­ber der Zs. »Der Dra­che« in Leip­zig;
ab 1933 Tätig­keit im elter­li­chen Geschäft;
nach 1945 Tätig­keit an Der Volks­hoch­schule in Leip­zig;
Tätig­keit als Redak­teur bei der »Leip­zi­ger Zei­tung«.

Bibliografie

Die Pur­zel­baum­al­lee, Humo­res­ken, 1922;
Säch­si­sches Aller­lei, 1925;
Die Welt in einer Nuß. Lite­ra­ri­sche Zeug­nisse über die Reichs­messe Leip­zig aus drei Jahr­hun­der­ten, 1941;
Der dres­sierte Hai­fisch. Lustige Kurz­ge­schich­ten, 1943;
… und das muß mir pas­sie­ren« Hei­tere Kurz­ge­schich­ten, 1943;
Doch du siehst nur die im Licht… Eine Welt­ge­schichte der Ent­rech­te­ten, 1950;
Das Ele­fan­ten­buch, 1952;
Tiere sind ganz anders. Die Grenze zwi­schen Tier. und Men­schen­welt, 1952;
Das Buch vom Pferde, 1953;
Fünf­tau­send Jahre Medi­zin. Ent­deckun­gen und Ent­decker, 1954;
Aben­teu­er­li­che Tief­see, 1955;
Fahn­dung nach dem ersten Men­schen. Kampf und Tri­umph der Abstam­mungs­lehre, 1956;
Seine Ahnen waren Wölfe. Mit dem Hund durch die Jahr­tau­sende, 1957;
Gezähmte Flu­ten. Was­ser im Dien­ste der Men­schen, 1959;
Vom Ursprung der Men­schen, 1959;
Ein Leben für die Eskimo. Das Schick­sal des For­schers Knud Ras­mussen, 1960;
Der wun­der­bare Mönch. Leben und Kampf Roger Bacons, 1963;
Der grüne Ozean. Von Wäl­dern und Wald­re­gio­nen der Erde, 1963;
Tisch und Tafel in alten Zei­ten. Aus der Kul­tur­ge­schichte der Gastro­no­mie, 1967;
Unter­ir­di­sche Wel­ten. Erleb­nisse und For­schun­gen in Höh­len, 1969;
Wenn einer eine Reise tat. Eine Kul­tur­ge­schichte des Rei­sens von Homer bis Baede­ker, 1971;
Reise in die Karo­lin­ger­zeit, 1974;
Feuer in Flo­renz. Tri­umph und Tra­gö­die des Domi­ni­ka­ner­mönchs Giro­lamo Savo­na­rola, 1976;
Frän­ki­sche Hof­tore. Stei­nerne Hof­tore und Pfor­ten. Ein Bei­trag zur Bau­ge­schichte frän­ki­scher Orts­bil­der, 1980;
Reise in das gol­dene Byzanz, 1982;

An den Anfang scrollen