Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Wolf Graf von Baudissin

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Frei­herr von Schlicht
Graf Gün­ther Rosen­ha­gen

Biografie

* 30.1.1867 auf Gut Schiern­see b. Rendsburg/ Hol­stein;
† 4.10.1926 in Wei­mar, Sui­zid durch Schlaf­mit­tel;
Sohn von Adal­bert Hein­rich Graf von Bau­dis­sin;
ab 1887 im Armee­dienst;
bis 1898 Offi­zier der Preu­ßi­schen Armee;
1899 Über­sied­lung von Lübeck nach Dres­den, 1907 nach Ber­lin und 1910 nach Wei­mar;
Bekannt­schaft mit »Graf« Arno Schmidt;
schrieb vor­wie­gend humo­ri­sti­sche Geschich­ten über das Mili­tär­le­ben.

Bibliografie

(Aus­wahl);
Kleine Geschich­ten, 1893;
Humo­res­ken, 1896;
Mili­ta­ria. Hei­tere Sol­da­ten­ge­schich­ten, 1897;
Aus der Schule geplau­dert. Mili­tär Humo­res­ken, 1897;
Türke und Sta­chel­schwein. Mili­tär Humo­res­ken, 1897;
Meine kleine Frau und ich, Humo­reske, 1898;
Armee­ty­pen, Humo­reske, 1898;
Exzel­lenz kommt, Humo­reske, 1898;
Die Regi­ments-Wal­kü­ren. Erzäh­lun­gen aus Offi­ziers-Krei­sen, 1898;
Die feind­li­chen Waf­fen, Roman, 1899;
Ein Kampf, Roman, 1899;
Leut­nants­le­ben. Ein Leben in Waf­fen, 1899;
Was ist los? Humo­reske, 1899;
Das Manö­ver­pferd und andere Mili­tär­hu­mo­res­ken, 1900;
Alarm und andere Mili­tär­hu­mo­res­ken, 1900;
Der Para­de­marsch, 1900;
Leut­nant Krafft, 1900;
Spe­manns gol­de­nes Buch der Sitte mit Eva Grä­fin von Bau­dis­sin, 1900;
Um Ehre u. a. Erz., 1900;
Ein Kampf, 1900;
Ein­quar­tie­rung und andere Mili­tär­hu­mo­res­ken, 1900;
Exzel­lenz las­sen bit­ten, 1901;
Exzel­lenz Seyffert, Roman, 1901;
Der ner­vöse Leut­nant und andere Humo­res­ken, 1901;
Pen­si­o­no­po­lis, 1901;
Der grobe Unter­ge­bene und andere Humo­res­ken, 1901;
Der geplagte Ritt­mei­ster und andere Humo­res­ken, 1901;
Viel­lieb­chen und andere Humo­res­ken, 1901;
Treu­lo­sen Frauen. Humo­ri­sti­sches und Sati­ri­sches aus dem Frau­en­le­ben, 1901;
Zurück – marsch, marsch!, 1902;
Die Toch­ter des Koman­deurs, Erz., 1902;
Viel umwor­ben, Roman, 1902;
Im bun­ten Rock, Lust­spiel, mit F. Schönthan, 1902;
Baron Bor­ken, Drama, 1902;
Der höf­li­che Mel­de­rei­ter, Humo­reske, 1903;
Ein Ehren­wort, Erz., 1903;
Der kleine Gerd, Erz., 1903;
Lie­bes-Manö­ver, Lust­spiel, mit C. Craatz, 1903;
Leut­nant Flirt, Roman, 1904;
Leut­nant Kra­mer, Schau­spiel, 1904;
Die Fah­nen­kom­pa­gnie und andere Mili­tär­hu­mo­res­ken, 1904;
Der Lügen­ma­jor und andere Mili­tär­hu­mo­res­ken, 1904;
Rekru­ten­briefe und andere Humo­res­ken, 1904;
Erst­klas­sige Men­schen. Roman aus der Offi­ziers­ka­ste, 1904;
Der Gar­de­stern, Roman, 1904;
Aus einer gro­ßen Gar­ni­sion, 1904;
Der Manö­ver­gast, 1905;
Im Not­quar­tier. Ein Manö­ver­bild, mit H. Gor­don, 1905;
Ein Adju­tan­ten­ritt und andere Humo­res­ken, 1905;
Gar­ni­sion und Manö­ver, 1905;
Der Dichter­leut­nant und andere Humo­res­ken, 1905;
Ehe­stands­hu­mo­res­ken, 1905;
Graf Udo Bodo, Roman, 1905;
Ober­leut­nant Kra­mer, Roman, 1906;
Der fal­sche Adju­tant, 1906;
Ihr Durch­laucht der Regi­ments­chef, 1906;
Halt aus!, 1906;
Seine Hoheit, 1906;
Die Koman­de­use und andere Humo­res­ken, 1906;
König Edu­ards Testa­ment und andere Humo­res­ken, 1906;
Mobil, Roman, 1907;
Leut­nant d. R., 1907;
Zu dumm, Humo­reske, 1907;
Offi­ziers­e­hen, Roman, 1907;
Arme Schkucker, 1907;
Die von Grün­din­gen, Roman, 1907;
Seine Hoheit, Lust­spiel, 1907;
Der Kai­ser­toast, Lust­spiel, 1908;
Sie will nicht hei­ra­ten, 1908;
Das Regi­ments­baby, Roman, 1908;
Parade-Haare, Humo­res­ken und Sati­ren, 1908;
Leut­nants-Liebe, 1908;
Im Kreuz­feuer, Roman, 1909;
Das Kaser­nen­ge­spenst. Eine Besich­ti­gung von A bis Z, 1909;
Aus mei­ner Dienst­zeit. ERin­ne­run­gen von Frei­herr von Schlicht, 1909;
Dres­den und die Dresd­ner. Ein lusti­ges Vade­me­cum, 1907;
Offi­ziere a. D., 1909;
Die Für­sten­gon­del und andere Humo­res­ken, 1909;
Humo­res­ken und Erin­ne­run­gen, 1909;
Exzel­lenz ist wütend, Humo­reske, 1909;
Der Schrecken des Regi­ments, Roman, 1909;
Der Schwippleut­nant, Roman, 1910;
Im Baracken­la­ger und ande­res, 1910;
Die Frau und meine Frau. Lustige Ehe­ge­schich­ten, 1910;
Die süßen klei­nen Mäd­chen. Wie sie lie­ben, 1911;
Der Adju­tant sei­ner Hoheit, Roman, 1911, u.d.T. Die schöne Lolotte, 1921;
Ein Jahr in Waf­fen, Erz., 1911;
Fräu­lein Fähn­rich, Roman, 1911;
Rich­tung, Füh­lung, Vor­der­mann, 1911;
Der Gar­de­graf, Roman, 1912;
Unver­stan­dene Frauen, Satire, 1912;
Der Manö­ver­held, Roman, 1912;
Baro­nesse Gussi, Roman, 1912;
Kai­ser­ma­nö­ver, Humo­reske, 1913;
Frauen! Humo­ri­stisch-sati­ri­sche Plau­de­reien aus einer glück­li­chen Ehe, 1913;
Der Vor­tän­zer bei Hofe, Roman, 1913;
Seine Maje­stät kommt, Humo­reske, 1914;
Leut­nant Mucki, Roman, 1914;
Fürst­li­ches Blut. Gestör­ter Flirt, Roman, 1915;
Die Ehe­stif­te­rin und andere Humo­res­ken, 1915;
Der Flitz­ma­jor, Roman 1915;
Weit vom Schuß. Humo­ri­stisch-patrio­ti­scher Roman aus der Kriegs­zeit, 1915;
Wenn Frauen lie­ben, 1916;
Der Gefecht­sesel, 1916;
Mei­ers Hose. Aus­ge­wählte Mili­tär­hu­mo­res­ken, 1916;
Der Kriegs­ur­lau­ber, Roman, 1916;
Warum sie hei­ra­ten, Humo­res­ken, 1916;
Was ich so erlebte, 1918;
Die Lie­bes­probe, Roman, 1918;
Zwi­schen drei Feu­ern, Roman, 1918;
Wenn sie küs­sen, 1918;

Wenn sie treu sind, 1919;
Lebens­kämp­fer, Rom., 1919;
Wenn sie treu sind, 1919;
Der Wal­zer­kö­nig, Roman, 1920;
Die Hei­rats­sperre, Roman, 1920;
Die süßen klei­nen Mäd­chen, was sie träu­men, 1920;
Die Ehefeinde, Roman 1920;
Abge­blitzt, Roman, 1920;
Ein rei­zen­der Kerl, Roman, 1921;
Die süßen klei­nen Mäd­chen, was sie ver­schwei­gen, 1921;
Die Hoch­zeits­kut­sche, 1922;
Oh, diese Mädels, 1922;
So ein Racker, 1922;
Die Opfer­läm­mer, Roman, 1922;
Ihr Trick. Lusti­ges und Über­lu­sti­ges, 1922;
Klein­stadt­luft, Roman, 1923;
Die Schei­dungs­ehe, Roman, 1923;
An die Gewehre, 1924;
Meine Kaba­rett­ge­schich­ten, 1924;
Das Mil­lio­nen­mä­del, Roman, 1924;
Aber so was, 1925;
Die Tugend­haf­ten. Lusti­ges und Über­lu­sti­ges, 1925;
Kaba­rett, Roman, 1926;
Die Lore. Lustige und galante Geschichte, 1926;
Die Für­sten­treppe. Mili­tär­hu­mo­res­ken und Sati­ren aus der Vor­kriegs­zeit, 1927;

An den Anfang scrollen