Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Roland Bärwinkel

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 1958 in Mag­de­burg, Diplom-Ger­ma­nist, wiss. Mit­ar­bei­ter der Her­zo­gin Anna Ama­lia Biblio­thek seit 1984, Auf­sätze zur deut­schen Lite­ra­tur- und Biblio­theks­ge­schichte des 19. und 20. Jahr­hun­derts, lite­ra­ri­sche Bei­träge in Antho­lo­gien und Zeit­schrif­ten, u.a. in »Fei­gen­blatt«, »Ort der Augen«, »Palm­baum« »DUM«, »Ostra­ge­hege«, »Signum«, »Sil­bende Kunst« und »Sinn und Form«, lebt in Wei­mar.

Bibliografie

Anno 1900, Wei­mar, eine kuli­na­risch-lite­ra­ri­sche Aus­schwei­fung in 15 Gän­gen, Dres­den 2007;
Happy End. Die besten Geschich­ten aus dem MDR-Lite­ra­tur­wett­be­werb 2011, hg. Michael Hamet­ner, Beitr., Ber­lin 2011;
Bevor es zu spät wird. Gedichte, Wei­mar 2011;
Das Gelände, Fünf­zehn Kalt­na­del­ra­die­run­gen mit Text­aus­zü­gen aus histo­ri­schen Doku­men­ten zum KZ Wans­le­ben, Außen­la­ger von Buchen­wald, und zwei Gedich­ten von Roland Bär­win­kel, mit Susanne Theu­mer, Künst­ler­buch, Höhn­stedt 2012;

An den Anfang scrollen