Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Karl Ausfeld

eigentlicher Name

Pseudonym/e

E. Karls­berg

Biografie

* 19.9.1845 in Gotha;
† 9.8.1907 in Mühl­hau­sen;
Sohn des Hof­me­cha­ni­kus Her­mann Aus­feld;
Uren­kel von Chri­stian Gott­hilf Salz­mann;
1855–1861 Besuch der Salz­mann­schen Schule in Schnep­f­en­thal;
Lehre im elter­li­chen Geschäft;
1866 als Gehilfe in der Schweiz;
bis 1874 Tätig­keit als Mecha­ni­ker in Kas­sel, Ber­lin und Gotha;
Lei­ter einer mecha­ni­schen Werk­statt in Mühl­hau­sen, einem Zweig des elter­li­chen Geschäfts in Gotha;
lebte in Mühl­hau­sen.

Bibliografie

Dürin­ger Weih­nachts­bil­der aus ver­gan­ge­nen Tagen. Eine aus Bil­dern der Kul­tur­ge­schichte zusam­men­ge­floch­tene Erzäh­lung, 1878 / u.d.T. Früh­licht und Däm­me­rung, 1871;
Aus dem Leben Chri­stian Gott­hilf Salz­manns, 1884;
Kai­ser­lied, 1886;
Weg­wei­ser durch den Mühl­häu­ser Stadt­wald, 1887;
Win­fried von Angel­land, 1891;
Heil dir, o Quell! Sang aus der Pap­perödi­schen Quelle, 1897;

An den Anfang scrollen