Überspringen zu Hauptinhalt
Name

Albert Karl Arnstadt

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 11.5.1862 in Groß­var­gula; † 29.1.1947 Groß­var­gula; Poli­ti­ker und Schrift­stel­ler; Volks­schule in Groß­var­gula; land­wirt­schaft­li­che Lehre im väter­li­chen Land­wirt­schafts­be­trieb; 1883 bis 1884 Besuch der land­wirt­schaft­li­chen Win­ter­schule in Mer­se­burg; Über­nahme des elter­li­chen Hofes; ab 1892 Mit­glied der Gemein­de­ver­tre­tung von Groß­var­gula; 1912 Kir­chen­äl­te­ster in Groß­var­gula; Mit­glied der Deutsch­kon­ser­va­ti­ven Par­tei; 1907 bis 1918 Reichs­tags­ab­ge­ord­ne­ter für den Wahl­kreis Erfurt III; 1918 Mit­grün­der der Deutsch­na­tio­na­len Volks­par­tei; 1919–1920 Mit­glied der Wei­ma­rer Natio­nal­ver­samm­lung für die DNVP; 1920–1924 Reichs­tags­ab­ge­ord­ne­ter für die DNVP; 1931 Mit­glied der NSDAP; lebte in Großvargula.

Bibliografie

Var­gula. Ein Bei­trag zur Thü­rin­ger Kul­tur­ge­schichte, Groß­var­gula 1920;
Die letz­ten Schen­ken von Var­gula. Histo­ri­scher Roman aus dem Rit­ter- und Bau­ern­le­ben des 13. Jahr­hun­derts, Lan­gen­salza 1931;
meh­rere land­wirt­schaft­li­che Fachpublikationen;

An den Anfang scrollen