Überspringen zu Hauptinhalt
Name

August Eduard Aderholt

eigentlicher Name

Pseudonym/e

Biografie

* 2.12.1828 in Nord­hau­sen;
† 18.10.1890 in Paris;
Stu­dium der Mathe­ma­tik und der Natur­wis­sen­schaf­ten in Bonn;
Stelle als Assi­stent am Che­mi­schen Insti­tut Göt­tin­gen;
Tätig­keit als Leh­rer in Frank­furt am Main;
Pri­vat­ge­lehr­ter in Jena und Wei­mar;
Leh­rer in Dres­den;
Auf­ent­halte in Ruß­land, Ber­lin, Kas­sel und Karls­ruhe, lebte zuletzt in Paris;
setzte sich für vege­ta­ri­sche u. natur­ge­mäße Lebens­weise ein.

Bibliografie

Feld­blu­men, Ged., 1856;
Gior­dano Bruno, Tra­gö­die, 1859;
Lore, Erz., 1859;
Neues Leben, 1882;
Harz-Bal­la­den, 1889;
Korn­blu­men, Ged., 1889;

An den Anfang scrollen