Überspringen zu Hauptinhalt
Name

René Müller-Ferchland

eigentlicher Name

M

Pseudonym/e

Genre
Biografie

* 1984 in Magdeburg; von 2005 an Studium der Neueren deutschen Literaturwissenschaft und Philosophie an der Universität Erfurt mit Schwerpunkt Literarischer Expressionismus. Hat für Kultur-, Wirtschafts- und Jugendmagazine gearbeitet und zahlreiche Artikel veröffentlicht, seit 2015 freier Schriftsteller. Anlässlich der Veröffentlichung seines ersten Romans fand 2019 eine Lesung bei Radio F.R.E.I. in Erfurt statt, bei der der Liedermacher Martin Lawrenz mitwirkte und die im Radio übertragen wurde. Auch 2020 traten die beiden mit ihrem Programm auf. Müller-Ferchland ist mit dem Philosophen Robert Müller verheiratet, mit dem er in Erfurt lebt.

(Foto Tatjana Bleich)

Bibliografie

Weiß nicht, wo ich schlafe. Kurzgeschichte. In: Eichenblätter Anthologie, hg. von Robert Eben, 2009.
In lebhaftester Unruhe - Zur Bedeutung nonverbaler Kommunikation in Heinrich von Kleists Marquise von O. In: Die Marquise von O. - Originaltext, Frauenbild, Ironie und Enthüllung, München 2013.
Das Los. Gedicht. Vom Verlust der Bedeutungsschwere: Eine Zeitdiagnose des Nihilismus, von Robert Müller, Dresden 2015.
Alle Wasser Stein, Roman, Hamburg 2019.
Niemanns Kinder, Roman, Erfurt 2021.

An den Anfang scrollen