Überspringen zu Hauptinhalt

Nach der Vor­stel­lung der »Thü­rin­ger Antho­lo­gie« in der Reihe »Lite­ra­tur­land Thü­rin­gen unter­wegs« am 22. Januar 2020 in der Ver­tre­tung des Frei­staats Thü­rin­gen beim Bund in Ber­lin mit Kath­rin Schmidt, Chri­stine Lie­ber­knecht, Anke Engel­mann, Jens-Fietje Dwars, Jür­gen K. Hul­ten­reich, Nor­bert Hum­melt, Peter Neu­mann, Maik Lip­pert, Johann Michael Möl­ler, Richard Pietraß, Lutz Rathe­now, Ron Wink­ler und Eber­hard Häf­ner stell­ten wir am 8. März eine  lite­ra­risch-musi­ka­li­sche Per­for­mance zu Goe­thes »West-öst­li­chem Divan« mit Anne Kies, Stef­fen Men­sching, Chri­stoph Schmitz-Schole­mann und Vahid Shahi­di­far (San­tur) in der Villa Marx in Vier­sen vor, die 70 Per­so­nen besuch­ten.

Auf­grund der aus­ge­fal­le­nen Buch­messe und der Absage der öffent­li­chen (Lese-)Veranstaltungen haben wir mit der »Thü­rin­ger All­ge­mei­nen« ver­ab­re­det, dass in der Zei­tung jede Woche eine Rezen­sion zu aktu­el­len Büchern aus Thü­rin­gen erscheint.

Mit der Thü­rin­ger Staats­kanz­lei haben wir am 19. März 2020 über die aktu­elle Situa­tion frei­be­ruf­li­cher Künstler/innen, Lite­ra­tur­ver­ei­nen- und gesell­schaf­ten, Buch­hand­lun­gen und Ver­la­gen gespro­chen. Sei­tens der Staats­kanz­lei wurde unkom­pli­zierte Hilfe zuge­si­chert. Wir infor­mie­ren in Kürze über die geplan­ten Maß­nah­men.

Anfang April erscheint die Antho­lo­gie »Der Weg ent­steht im Gehen. Lite­ra­ri­sche Texte aus 100 Jah­ren Thü­rin­gen« in der Wei­ma­rer Ver­lags­ge­sell­schaft im Ver­lags­haus Römer­weg Wies­ba­den. Eine Buch­pre­miere ist gemein­sam mit dem Haus der Wei­ma­rer Repu­blik in Wei­mar für Mai 2020 geplant. Der genaue Ver­an­stal­tungs­ter­min wird im Ver­an­stal­tungs­ka­len­der auf www.literaturland-thueringen.de/kalender bekannt­ge­ge­ben.

Auf der Web­site www.literaturland-thueringen.de haben wir die Rubrik »Das täg­li­che Gedicht« ein­ge­rich­tet, in der Thü­rin­ger Dich­te­rin­nen und Dich­ter ihre Gedichte lesen.

In der neuen Reihe »Por­träts & Pod­casts« stel­len wir in wöchent­li­chem Wech­sel kleine Lesun­gen und Por­träts vor.

***

Am Don­ners­tag, dem 8. Okto­ber 2020 fin­det im Thü­rin­ger Land­tag (Jür­gen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt) der 3. Fach­tag Lite­ra­tur zum Thema »Was ist gute Lite­ra­tur?« statt, den der Thü­rin­ger Lite­ra­tur­rat gemein­sam mit der Thü­rin­ger Staats­kanz­lei aus­rich­tet. Das genaue Pro­gramm wird noch bekannt­ge­ge­ben. Inter­es­sen­ten mel­den sich bitte beim Thü­rin­ger Lite­ra­tur­rat (thueringer-literaturrat(at)gmx.de.

Allen Lite­ra­tur­be­gei­ster­ten emp­feh­len wir 2020 einen Aus­flug in die link­sel­bi­schen Täler zwi­schen Dres­den und Mei­ßen, wo am 21. Juni 2019 die Gemeinde Klipp­hau­sen den gemein­sam mit dem Thü­rin­ger Lite­ra­tur­rat erar­bei­te­ten lite­ra­ri­schen Wan­der­weg »Sie­ben Sätze über meine Dör­fer Eine lite­ra­ri­sche Wan­de­rung mit dem Dich­ter Wulf Kir­sten« eröff­nete. Wenn man so will: eine erste Sta­tion des »Lite­ra­tur­lan­des Thü­rin­gen« außer­halb von Thü­rin­gen, die sich mit dem Her­kunfts­ort des Dich­ters Wulf Kir­sten ver­bin­det, der am 21.6.2019 85 Jahre alt wurde und seit 1965 in Wei­mar lebt.

An den Anfang scrollen